Abschied von Moree

Ich hätte niemals gedacht, dass meine Zeit in Moree so aprupt zu Ende sein wird. Es war doch ein wenig traurig zu gehen. Aber ich hatte eine paar sehr schöne letzte Tage. 

Am Freitag sind die Devlins mit mir zum Inder Abendbrot essen gegangen. Das war sehr schön und wir hatten seit langem mal wieder die Möglichkeit zu reden. Zwar hat George ein bisschen am Rad gedreht aber wie soll es auch anders sein. 

Danach hat Alice mich raus zu den Baumwollfeldern genommen. Sie musste ein paar Wasserproben nehmen. Sie arbeitet für die Cotton Seed Distributors, die machen die ganzen wissenschaftlichen Sachen, die hinter der Farmarbeit stecken. 

Es war wirklich wunderschön, weil wir sind bei Sonnenuntergang rausgefahren.  

    
 Die Sonnenuntergänge faszinieren mich immer wieder von neuem. 

Um die Proben zu bekommen sind wir in die Wassergräben rein und durch dem Schlamm gewatet. Ich war bis zu den Knien im Dreck und bin einmal fast steckengeblieben.  

 Aber es war auf jeden Fall eine Erfahrung, die es sich gelohnt hat zu machen. Wir hatten sehr viel Spass dort draussen.  

 Meine Füsse waren danach auch dementsprechen dreckig. Aber das war gut! Eine gratis Schlammmaske für die Füsse. 

Am Wochenende gings dan weiter an die Küste. 

Bis dahin. See ya, eure Swanni! 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s